Willkommen auf mettenhof.de

metttenhof.de


Der Internetauftritt für Mettenhof, dem grünen Kieler Stadtteil!

Das Portal für den Stadtteil - erstellt von Mettenhofern für Mettenhof.

Termine

Schriftgröße: +

Weniger Lärm und Feinstaub sowie mehr Komfort durch schnelleres Parkplatz-Finden

kielsailingcity

Neues Parkleitsystem in der Innenstadt

Green City Plan sieht Erneuerung des Parkleitsystems und Parkplatzbelegungssensoren vor

In Sachen Mobilitätswende, Klima- und Umweltschutz setzen die Sofortmaßnahmen des Kieler Green City Plans unter anderem ein modernes elektronisches Parkleitsystem und die Installation von Parkplatzbelegungssensoren in der Altstadt an. Damit sollen mehrere Ziele erreicht werden: Der Parkplatz-Suchverkehr wird verringert, Parkhäuser werden schneller gefunden und sind besser ausgelastet und in der Folge werden Lärmemissionen sowie Stickstoffdioxid- und Feinstaubemissionen reduziert.

Elektronisches Parkleitsystem

Das rund 20 Jahre alte Bestandssystem ist als Parkleitring konzipiert und in die beiden Parkleitzonen „Bahnhof" und „Altstadt" eingeteilt. Zur besseren Strukturierung und Verständlichkeit für Auswärtige werden die derzeit zwei Zonen genauer bezeichnet und künftig in die drei Bereiche „Altstadt", „Vorstadt" und „Bahnhof" eingeteilt. Am Hauptbahnhof sollen die Haltebereiche zum Holen und Bringen gut verständliche Hinweisschilder erhalten. Darüber hinaus werden der Parkleitrechner erneuert und das Datenmanagement modernisiert.

Parkplatzbelegungssensoren

Zentrale Bereiche in der Kieler Altstadt und rund ums Rathaus sollen mit Parkplatzsensoren erfasst werden. Dafür werden je nach Standort Einzelplatz- oder Kamerasensoren installiert. Beim Parkplatz an der Waisenhofstraße wird berücksichtigt, dass ein Teil nur zeitweise öffentlich genutzt werden kann. Die Daten sollen an den Zufahrten auf dynamischen Anzeigetafeln erscheinen und auch im Internet Auskunft über die Anzahl freier Plätze geben.

Der Mobilitätsbeirat und das Forum Innenstadt befürworten die Maßnahmen, der Bauausschuss hat ihnen am Donnerstag, 5. Mai, zugestimmt. Die Kosten für die Parkplatzbelegungssensoren betragen rund 120.000 Euro.

Verantwortlich für diesen Pressetext:

Landeshauptstadt Kiel, Pressereferat;

Pressesprecherin Kerstin Graupner
Redaktion dieser Meldung: Arne Ivers,
Telefon (0431) 901-2513;
E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Pressemeldungen der Stadt stehen online unter www.kiel.de/presse
Die Landeshauptstadt Kiel bei Facebook / Twitter / Instagram

Classic Open Air:
Freibadsaison startet im Sommerbad Katzheide

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://mafk.de/